Kryptowährung – Platincoin

​Platincoin - Krypto-Revolution

Platincoin - logo

​Die Kryptowährung Platincoin wurde bereits vor ihrem Start im Mai 2017 exzessiv beworben.​

Hinter ihr steht die Schweizer Firma PLC Group AG mit dem Firmensitz in Zug. Wer Platincoins erwerben will, muss dafür sogenannte Starterpakete kaufen und für Provisionen in dieser digitalen Währung weitere Kunden werben

​Die Kryptowährung Platincoin

​Im Frühjahr 2017 kündigte das Unternehmen an, eine neue Kryptowährung auf den Markt zu bringen, die Anlegern durch einen festen Wechselkurs zum Euro gegenüber klassischen digitalen Währungen Sicherheit für ihre Geldanlage bieten sollte.

​Zum Starttermin im Mai 2017 war ein Platincoin 0,10 Euro wert, nach Angaben des Herausgebers - der Schweizer PLC Group AG -​

Das Unternehmen meldet, dass der Wert seiner Kryptowährung unter anderem deshalb kontinuierlich steigt, da es 20 Prozent seiner Einnahmen in Edelmetalle und weitere 20 Prozent in Unternehmensbeteiligungen investiert.

Als Gegenleistung für die Finanzierung müssen die geförderten Start-ups Platincoins als Zahlungsmittel akzeptieren.

​Außerdem soll der Platincoin mit fortschrittlichsten Technologien punkten, die dem Bitcoin und anderen Kryptowährungen deutlich überlegen sind.

Die PLC Group AG wirbt mit einer sogenannten hybriden Blockchain, die sowohl auf einem Proof of Work, also klassischem Mining, als auch auf einem Proof of Stake beruht, der Netzwerkteilnehmern, die größere Mengen an Platincoins besitzen, innerhalb des Netzwerks mehr Einfluss garantiert.

 Das Unternehmen gibt an, dass bereits rund 90 Prozent der Platincoins im Umlauf oder mindestens vorhanden sind. ( https://platincoin.co/was-ist-der-platincoin/ ) Das "technisch sehr aufwändige" Mining der digitalen Münzen wird allerdings nicht von den Nutzern, sondern von der PLC Group AG geleistet.

Alex Reinhardt, der CEO des Unternehmens, engagierte sich zuvor bereits für den Swisscoin, der innerhalb eines Strukturvertriebs als digitale Währung dient. 

Platincoin - Bild

​Das Geschäftsmodell der PLC Group AG

I​nteressenten können sich auf der Webseite des Unternehmens oder bei den Vertriebspartnern der PLC Group AG registrieren und danach zwischen verschiedenen "Starter-Paketen" wählen.

Diese enthalten Schulungsunterlagen einer "Business-Academy", Werbepunkte und vor allem Platincoins, die unmittelbar nach dem Kauf in einer digitalen Wallet gutgeschrieben werden.

Die Pakete gibt es im Wert zwischen 5 und 10.000 Euro. Wer sich bei der Firma registriert, ein solches Paket kauft und danach weitere Kunden wirbt, erhält Provisionen, die sich nach Angaben des Unternehmens auf bis zu 40 Prozent der Kundengelder belaufen können.

​Hierfür gibt es einen 11-stufigen Multilevel-Plan. Wer das teuerste Paket erwirbt, kann auf allen Stufen mit Gewinnbeteiligungen rechnen, sofern er sein vorgegebenes Werbe-Soll erfüllt.

Platincoin - Strich
platincoin
platincoin
platincoin
1 Shares
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments