Kryptowährung – Iota

​Iota - die Kryptowährung für das Internet der Dinge

iota - Bild

​Iota ist eine Kryptowährung, die künftig als Transaktions- und Zahlungsmedium für das Internet der Dinge dienen soll.

Ihre Basis ist die Tangle-Blockchain, die zumindest theoretisch unendlich skalierbar ist.

​Die Entwicklung von Iota

​Das Iota-Netzwerk wurde im Jahr 2015 durch die Internet-Experten Dominik Schiener, David Sønstebø, Sergey Ivancheglo und Serguei Popov auf den Markt gebracht.

Ihre Gründer gehörten bereits seit Jahren zu den Aktivisten der Krypto-Szene. Heute wird das Projekt durch eine gemeinnützige Stiftung verwaltet. David Sønstebø führt die Geschäfte, der Sitz der Stiftung ist Berlin. +

Der Name des digitalen Geldes bezieht sich explizit auf das Internet der Dinge - auf Englisch: Internet of Things oder kurz IOT

​Im Dezember 2015 wurden bei einem ICO (Initial Coin Offering) insgesamt 2,779 Billarden Iota bzw. MIota - so der korrekte Name dieses digitalen Geldes - ausgeschüttet.

Die Ausgabe oder das Mining weiterer Coins ist nicht vorgesehen. 

Die Weiterentwicklung dieses Krypto-Ökosystems erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen, um sicherzustellen, dass es mit Anforderungen der Wirtschaft und den aktuellen technologischen Entwicklungen für das Internet der Dinge kompatibel ist. 

iota - bild1

Die Tangle-Blockchain

Das Iota-Netzwerk basiert auf dem ( https://www.kryptologen.de/2017/07/16/was-ist-iota/ ) Tangle-Protokoll , dessen mathematische Algorithmen maßgeblich von Serguei Popov, einem promovierten Mathematiker, entwickelt wurden. 

Von anderen Blockchains unterscheidet sich Tangle in einigen wesentlichen Punkten.

​Zwar werden auch in der Tangle-Blockchain Transaktionen durch die sogenannten Hashs - also algorithmische Zeichenfolgen abgesichert, ihre Entwicklung erfolgt jedoch ausschließlich transaktionsbasiert.

 Ein Nutzer, der innerhalb des Netzwerks Iota senden oder empfangen will, muss dafür mindestens zwei andere Transaktionen verifizieren.

Das Iota-Netzwerk unterstützt eine potentiell unendliche Zahl von Transaktionen. Seine Leistungsfähigkeit sowie die Transaktionsgeschwindigkeit steigen mit der Zahl der Nutzer an.

​MIota - Wertentwicklung und aktueller Trend

​Derzeit (Status Anfang April 2018) beträgt die Marktkapitalisierung von MIota knapp 2,609 Milliarden US-Dollar.

iota - Bild3

Im Ranking der wichtigsten Kryptowährungen liegt Iota derzeit auf dem 10. Platz und hat sich damit im Spitzenfeld der Kryptomarktes etabliert. Ein Coin ist derzeit rund 0,939 US-Dollar wert

Auf der Seite coinmarketcap.com werden die ( https://coinmarketcap.com/currencies/iota/ )MIota-Daten erst seit Mitte Juni 2017 ausgewiesen. 

Nach einem Zwischenhoch Anfang August hatte sich der Wechselkurs zunächst bei Werten zwischen 0,30 und 0,60 US-Dollar eingependelt. Im November 2017 folgte dann eine rasante Aufstiegsphase.

 Ihr bisheriges Allzeithoch erreichte Iota am 19. Dezember mit einem Wechselkurs von 5,31 US-Dollar.

Seitdem zeigt MIota ebenso wie alle anderen relevanten Kryptowährungen einen negativen Trend. Wenn der Höhenflug des Jahreswechsels 2017/2018 außer Acht gelassen wird, ist langfristig jedoch eine positive Wertentwicklung sichtbar.

Sehr wahrscheinlich besitzt diese Kryptowährung auch in Zukunft großes Potenzial.​

Die Technologien für das Internet der Dinge stecken weltweit noch in den Kinderschuhen. Je mehr Bedeutung sie gewinnen, desto wichtiger werden auch eine darauf abgestimmtes digitale Währung und das entsprechende Krypto-Netzwerk.

 In der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh läuft derzeit ein Pilot-Projekt auf der Grundlage der Tangle-Blockchain.

Sein Ziel besteht darin, verschiedene öffentliche Dienstleistungen inklusive der Ausgabe digitaler Personalausweise auf diesem Wege anzubieten.

​MIota kaufen oder handeln

​An den Kryptowährungsbörsen wird diese digitale Währung bisher nicht direkt gehandelt, so dass du zunächst Bitcoin, Ethereum oder Ripple kaufen musst, um damit anschließend MIota zu erwerben.

 Auch in die Krypto-Exchanges ist sie bisher nur in geringem Umfang vorgedrungen. Einige Broker haben inzwischen MIota-CFDs in ihr Portfolio aufgenommen. CFDs sind sogenannte Differenzkontrakte, bei denen Trader auf die Kursentwicklung eines Währungspaares wetten.

Allerdings handelt es sich dabei unabhängig von der Währung, um die es dabei geht, um eine hochspekulative Form der Geldanlage, bei der neben hohen Gewinnen auch Totalverluste möglich sind.
Seite

iota - strich
iota
iota
iota
1 Shares
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments